Frisch und Fit in den Frühling

Der Winter geht nicht sprulos am Auto vorbei. In unserem Frühlings-Spezial mit neuen Pflegetipps haben wir zusammengestellt, worauf Sie jetzt noch achten sollten!

Lackpflege: Das Salz muss runter

Splitt ist für den Lack kein Vergnügen. Auch Streusalze greifen das Fahrzeug an und sorgen für Schäden durch Korrosion. Zar sind Autos heute durch Verzinkung weitgehend vor Rost geschützt, eine gute Pflege

ist trotzdem wichtig: Wer Streusalzkrusten entfernt und entstandene Mängel umgehend behebt, kann Folgeschäden durch Rost zuverlässig vorbeugen. Tipp: Bei der Wagenwäsche den Unterboden nicht vergessen!

Innenraum reinigen

Auto gründlich aussaugen, Fußmatten herausnehmen und triocknen lassen. Denek Sie auch an die Reserveradmilde. Wenn alles sauber und trocken ist, haben Pilze und Bakterien keine Chance. Die können auch im Innenraumfilter stecken.   Wechseln Sie auch den Innenraumfilter. Ein Innenraumfilter, der regelmäßig gewechselt wird, bringt Ihnen nur Vorteile:

Der Zweischichtenaufbau filtern neben schädlichen Sporen und Pollen auch grobe Staub- und Rußpartikel heraus. Filter mit Aktivkohleschicht wandeln schädliches Ozon fast vollständig zu Sauerstoff um. Saubere Luft und nicht beschlagene Scheiben fördern das Wohlbefinden und erhöhen die Sicherheit.

Übrigens, wussten Sie schon?

Laut dem Automobilclub von Deutschland (AVD) wird jeder vierte Unfall von Allergikern verursacht.

Wechseln Sie daher regelmäßig den Innenraumfilter

Für Klarheit sorgen

Schmutzige Scheiben können zu extremen Sichtberhinderungen führen. Das zeigt sich vor allem bei ungünstigen Gegenlichtverhältnissen. Also: Scheiben gründlich vom Schutzschleier befreien, evtl. die Wischerblätter austauschen. Für eine zuverlässige Reinigungsleistung sollten Sie nach dem Frost auch auf Sommerscheibenreiniger umsteigen, welchen Sie in guten Autofahrerfachmärkten erhalten.

Clever Repair. Kratzer im Lack, Schramme im Leder?

Alles halb so wild. Für kleinere Beschädigungen gibt es kostengünstige Reparaturlösungen, mit denen Sie im Vergleich zu Komplettreparaturen bis zu 80% sparen können. Egal ob Produkte für die Reparatur von Sitzen, oder im Lack, Sie erhalten im Autofahrerfachmark viele Produkte, mit denen Sie ihr Auto wieder auf Vordermann bringen können!

Reifen wechseln

Osterzeit ist Reifenwechselzeit. Achten Sie dabei auf das Profil. Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vor. Aber Achtung: Bereits ab 4mm nimmt die Haftung des Reifens bei Nässe deutlich ab. Kann der Reifen den Wasserfilm nicht mehr verdrängen, verliert er den Kontakt zur Straße. Informieren Sie sich frühzeitig, welche neuen Reifen für Ihr Fahrzeug dann die Besten sind.

Autor: Admin eingetragen am: 12.03.2016


Ob auf den Scheiben nach den Wintermonaten Kratzer oder Abnutzungen sind, sollte auf jeden Fall der Fachmann prüfen.

Foto: djd/Carglass/AstroStar - shutterstock

Gute Sicht - gute Fahrt

Nach der kalten Jahreszeit sollten Autoscheiben gründlich gepflegt werden

(djd). Die Tage werden länger, die Temperaturen milder - genau die richtige Zeit, das Auto auf Vordermann zu bringen. Doch mit einer gründlichen Reinigung des Innenraums ist es längst nicht getan: Nach den Strapazen der kalten Jahreszeit haben vor allem die Scheiben eine gründliche Pflege nötig. "Salz, Schmutz und Feuchtigkeit haben dem Fahrzeugglas in der kalten Jahreszeit ordentlich zugesetzt", weiß Martin Schmidt vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Sicherheitsbewusste Autofahrer sollten ihr besonderes Augenmerk auf die Frontscheibe legen. Denn eine eingeschränkte Sicht bedeutet immer ein erhöhtes Unfallrisiko.

Scheiben sorgfältig reinigen
 

Zunächst sollten Salzreste und winterliche Schmutzpartikel gründlich vom Fahrzeugglas entfernt werden. Dann lohnt sich ein Check, ob die volle Wischleistung noch gegeben ist. Beschädigte oder verunreinigte Wischer können Schlieren und sogar kleine Schäden auf der Autoscheibe hinterlassen.

Während das Mittel in der Wischanlage im Winter das Einfrieren des Wischwassers verhindere, beseitigten hochwertige Reiniger für die wärmere Jahreszeit effektiv Öl, Ruß, Silikon und Insektenreste von der Scheibe.

Genauer hinsehen

Fast jeder Autofahrer hat es selbst schon gehört - das typische Geräusch aufprallender Rollsplit-Steinchen auf die Frontscheibe. Treffen die kleinen Geschütze auf den Lack, hinterlassen sie harmlose Dellen. Gefährlich wird es auf der Frontscheibe: Hier können sich Beschädigungen durch Steinschläge aufgrund der Vibrationen beim Fahren rasch zu großen Rissen ausweiten. Daher ist es ratsam, die Scheibe gründlich zu begutachten und bei eventuellen Schäden einen Fachmann zurate zu ziehen. So repariert und tauscht etwa der mobile Service von Carglass auch beim Kunden. Weitere Profi-Tipps und Produkte für die Instandhaltung und Pflege von Autoscheiben gibt es beim Fahrzeugglasspezialisten.


Fit in den Frühling. Dies gilt auch für Ihr Fahrzeug.

Lassen Sie den Winter hinter sich und genießen Sie die freie Fahrt in den Frühling.

Für die Pflege Ihres Fahrzeuges bedeutet dies unbedingt, den Dreck des Winters, die Salze durch  Streufahrzeuge verursacht, von Ihrem Fahrzeug zu waschen.

Das Salz, welches auf der einen Seite gut ist für die Straßen und Ihre Sicherheit beim Fahren, frisst sich bei

 

zu langem Haften an Lack und Unterboden und verursacht Korrosion. Deswegen ist eine komplette Wagenwäsche nach den kalten Wintertagen unerlässlich. Auch wenn viele Fahrzeughalter gerne Ihr Fahrzeug von Hand waschen, sollten Sie bei der ersten Wagenwäsche nach dem Winter die Waschstraße bevorzugen. Nur diese erreicht mit Wasser, Schaum und Bürsten alle Stellen Ihres Fahrzeugs, besonders den empfindlichen Unterboden.

Nach der Wagenwäsche, und vor allem bei empfindlichen Farben, wie z.B. rot empfehlen wir, den Lack zu versiegen. Entsprechende Lackversiegelungsprodukte erhalten Sie in Ihrem Autofahrerfachmarkt schon zu kleinen Preisen.

Die fresh4cars-Emfehlung: Nutzen Sie ein sogenanntes Highspeed-Wachs. Dies gibt es schon ab 10 Euro im Handel und sie haben keine große Arbeit damit.  Einfach auf den Lack sprühen und mit einem sauberen Tuch abreiben - versiegelt ist der Lack.

Scheiben reinigen nicht vergessen und der Windschutzscheibe neue Wischerblätter gönnen. Da meist die Wischergummis im Winter über Eisreste gejagt werden, sind diese garantiert riesig geworden und wischen nicht mehr richtig. Streifenfreie Sicht ist ein Muss!

Zu guter Letzt noch ein paar Kleinigkeiten prüfen, wie zum Beispiel Ihr Licht, den Luftdruck Ihrer Reifen, sowie den Ölstand, gegebenenfalls etwas nachfüllen.

Das fresh4cars-Team wünscht Ihnen eine gute Fahrt durch den Frühling!

Autor: Admin eingetragen am: 26.03.2015


Nun ist es also soweit:  die ersten Herbststürme sind bei uns in Deutschland angekommen. Und auch wenn es noch nicht direkt danach ausschaut,  früher oder später kommt er, der Winter!


Und das geht schneller als man denkt.

Die letzten beiden Jahre gab es fast keinen Winter. Temperaturen von meist deutlich über 0 Grad und Regen anstelle Schnee war eigentlich perfekt für viele Autofahrer.

Die wenigstens Autofahrer haben sich so um die Winterpflege Ihres Fahrzeuges gekümmert. 

Doch sollte es eigentlich jedes Jahr eine kleine Pflicht sein, nach seinem Auto zu schauen und abzuchecken, ob so manche Pflegehinweise beachtet wurden, um gut durch den Winter zu kommen.

Im Oktober werden meist die Winterreifen aufgezogen und dies wäre dann auch  der pefekte Zeitpunkt, nach dem Rest zu schauen. 

Ganz wichtig ist der Kühlerschutz (Glysantin). Dieser sollte regelmäßig geprüft werden.

Im Fachhandel gibt es für kleines Geld Frostschutzprüfer,  so genannte Refraktometer,  um damit die genaue Grad-Zahl zu ermitteln. Bis mindestens minus 25 Grad Celsius sollte der Kühlerschutz noch geeignet sein. Je niedriger die angezeigte Temperatur um so besser.  Werden weniger wie minus 25 Grad angezeigt, sollte der Kühlerfrostschutz ausgewechselt werden.

Für ca. € 10 Euro je 1,5 Liter erhalten Sie ihren neuen Kühlerfrostschutz! 

Achten Sie auf die Farbe der Flüssigkeit, die in Ihrem Fahrzeug verwendet wurde.  Meist gibt es grün/blau oder rot/violett. Letzerer ist meist in Fahrzeugen ab einem Baujahr 2001 eingefüllt und bedeutet nichts anderes, dass der Kühlerschutz silikatfrei ist und somit besonders für Alu-Motoren geeignet ist!

Fahrzeuge mit einem Bauhjahr vor 2001 haben eventuell die alte Variante, grün/balu.  Für diese Fahrzeuge können Sie aber ebenfalls bei einem Komplettwechsel den rot/violetten Kühlerfrostschutz verwenden.

Ganz wichtig zu beachten sei:  Mischen Sie NIEMALS Kühlerfrostschutz in verschiedenen Farben. Wird dennoch gemischt, kann die Flüssigkeit flockig werden und verstopft Leitungen des Kühlerkreislaufs. Eine teure Reparatur ist dann von Nöten! Verwenden Sie daher immer nur eine Variante.  Achten Sie auf das Mischungsverhältnis, dieses wird Ihnen auf dem Etikett genannt.

Ganz wichtig ist auch der Frostschutz (Antifrost) für die Scheibenwaschanlage. Diesen gibt es in zahlreichen Varianten. Markenhersteller oder NoName Anbieter haben in Ihrem Programm meist schon Fertiggemische oder Konzentrate, die der Autofahrer selbst noch michen muss. 

Der fresh4cars-Tipp:  Kaufen Sie immer Konzentrate und machen Sie sich Ihrer eigene Mischung. Aus einem 5l Kanister Scheibenfrostschutz erhalten Sie so mindestens 15 Liter Flüssigkeit für die Scheibenwaschanlage und das meist schon ab €10,- Euro/Kanister!

Türgummis sowie die Gummidichtung des Kofferraumes sollten Sie nun noch mit einem Hirschtalg-Stift einreiben um späteres Einfrieren zu verhindern.  Auch der Türchloss-Enteiser darf nicht vergessen werden. Diesen erhalten Sie ebenfalls wie den Hirschtalgstift in guten Autofahrerfachmärkten!  Türschlossenteiser anwenden und dann in die Tasche stecken - niemals im Auto lagern.  Dies wäre nicht von Vorteil, wenn das Türschloss dennoch zugefroren wäre.  
Einen ordentlichen Eiskratzer sowie ein Einteiserspray sollten in der Winterausrüstung ebenfalls nicht fehlen und sind Ihre treue Begleiter durch die Winterzeit.
Achten Sie zudem auch auf Ihrer Wischerblätter.  Wischen diese nicht mehr richtig, schmieren,  sollten Sie diese ebenfalls vor dem Winter noch auswechseln. Schlecht wischende Wischerblätter sind bei Eis und Schnee auf den winterlichen Straßen einen Gefahr für Sie, da Ihre Sicht deutlich eingeschränkt ist!

Einen letzten Tipp haben wir noch:   Wird der Winter sehr eisig, so nutzen Sie auch oft Ihre Scheibenwaschanlage und der Frostschutz kann schnell zu Neige gehen.  Haben Sie deshalb immer eine Flasche Scheibenfrostschutz im Kofferraum liegen, um bei Bedarf schnell und einfach nach zu füllen.

Nutzen Sie unsere Tipps und Sie kommen immer gut durch den Winter - das fresh4cars-Team wünscht gute Fahrt!

Autor: Admin eingetragen am: 22.10.2014