03
Au
Überraschung nach dem Urlaub
03.08.2014 18:16

Was man so alles erlebt, nach dem Urlaub.....

Nach dem Stress mit der Freundin, habe ich mir ein paar Tage Berlin gegönnt. Die Stadt erkundet, viel erlebt. Mit dem Flugzeug ist man in ca. einer Stunde ab Frankfurt direkt in der Hauptstadt.  Tolles Wetter, tolle Erlebnisse, viele Freundschaften geschlossen in der aufregendsten Stadt Deutschlands.

Zurück zu Hause - Flughafentransfer sei Dank - kurz ausgeruht und dann Koffer ausgepackt um danach schnell einkaufen zu gehen.  Nach über einer Woche hat man nichts im Kühlschrank, und der nächste Arbeitstag ruft. Ich gebe es zu, ich bin verwöhnt, auch in meiner Mittagspause möchte ich gerne etwas leckeres zu Essen haben.  Also ruckizucki in mein Auto gesetzt,  einen VW Lupo, Baujahr 2000. Schlüssel eingesteckt, herumgedreht, und was passiert?  Nichts!   Noch einmal wiederholt,  wieder nichts.  "Oh man"   dachte ich, das darf doch nicht wahr sein.

Da ich sowas schon öfters hatte, allerdings im knackig kalten Winter, wusste ich gleich das es nur die Batterie sein kann.  Also habe ich den ADAC angerufen und gewartet, bis der gelbe Engel zur Starthilfe kam. Nach einer knappen halben Stunde war dieser auch da und hat mir meine Vermutung gleich bestätigt. Der Helfer hat die Batterie an sein CTEK Gerät angeschlossen, und ruckzuck lief das Ding wieder.  Selbstverständlich wollte der Herr mir gleich eine VARTA Batterie verkaufen. 45AH für sensationelle € 149,-!   Da ich ja aber aus der Autobranche komme, weiß ich ja, dass dies auch günstiger und genauso gut geht.   Ach, und laut Aussage des gelben Engels macht es die Batterie nicht mehr lange, angeblichen Zellenbruch und man solle die doch tauschen!      Nach dem ich dankend abgelehnt habe, wurde mein Auto noch schnell routinemäßig durchgecheckt - machen Sie immer -  und schon war alles vorbei.

Ach, nein - noch was:  Eine ADAC Plus-Mitgliedschaft wollte er mir noch andrehen  *lol*  

Auch das habe ich abgelehnt,  ins Ausland fahr ich mit einem knapp 15 Jahre alten PKW sowieso nicht mehr. Die Wehwehchen beginnen und da wäre es fatal, wenn das Auto im Ausland Mucken macht!

Nunja, zum Einkaufen bin ich gekommen, der Rest vom Wochenende war gerettet, und ein leckeres Menü gab es dann in der nächsten Mittagspause sowieso.

Ach, übrigens.  Die Batterie startet mein Auto wieder zuverlässig, ohne Probleme komme ich von A nach B!  Der ADAC sollte hier einmal seine Straßenwacht darüber informieren, dass Batterien in Fahrzeugen die eine Weile nicht bewegt wurden, auch Ihre Spannung verlieren können und das hier nicht gleich zwangsläufig ein Defekt vorliegt!  Ein Komplettaustausch wäre hier wirtschaftlich und auch finanziell nicht sinnvoll!

Man sieht,  man erlebt nicht nur Im Urlaub was, sondern auch vor der Haustüre! :-)
 

Kommentare